25 Januar 2024

Interview mit Kathleen O’Neil, Sprachtrainerin bei Learnlight

Vier Wege, wie das Training von Kommunikationskompetenzen die Produktivität steigert“ – das ist der Titel unseres kürzlich veröffentlichten E-Books. Es erläutert, weshalb es sich für Unternehmen überaus bezahlt machen kann, in Kommunikationstrainings zu investieren.

Die Vorteile sprechen für sich, von größerer Produktivität bis hin zu effektiverer Führung, von einem verbesserten Kundenservice bis hin zu Angebotsinnovationen.

An der Erstellung dieses kostenlosen E-Books haben zwei ganz besondere Learnlight-Trainerinnen mitgewirkt. Sie ergänzten unsere eigene Expertise bei Learnlight um wertvolle Einsichten aus der Praxis zu sammeln. Das Ergebnis waren eine Reihe von Tipps zur nachhaltigen Steigerung der Produktivität durch Kommunikationstrainings. 

Nun freuen wir uns sehr, eine jener Trainerinnen, Kathleen O’Neil, zum Gespräch begrüßen zu können. Kathleen arbeitet seit elf Jahren unter anderem für Learnlight. In dieser Zeit wurde sie mehrfach mit dem Learnlight Trainer Award ausgezeichnet. Im Interview verriet sie uns einiges über sich, unsere Trainer-Community und unser neues E-Book. Die Fragen stellte Louise Mothersdale, Leiterin der Learnlight-Abteilung Trainer-Support.

Louise: Hallo Kathleen, vielen Dank, dass Sie Zeit für uns gefunden haben. Erzählen Sie uns bitte: Was hat Sie dazu bewogen, Sprachtrainerin zu werden?

Kathleen: Hallo, vielen Dank für die Einladung. Vor vielen Jahren habe ich ein Unternehmen für Schilder gegründet – vielleicht auch schon ein Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Menschen. Diese Tätigkeit hat mir wirklich viel Freude bereitet.

Doch auf einem Kreuzfahrtschiff lernte ich dann eines Tages meinen griechischen Ehemann kennen. Er sprach kein Wort Englisch – und kann es inzwischen so gut, dass wir uns nur noch auf Englisch unterhalten. Ich denke, das war vielleicht mein erster („inoffizieller“) Job als Trainerin.

Nachdem ich mit ihm nach Griechenland gezogen war, folgten zahlreiche Angebote, auch unseren Nachbarn Englisch beizubringen, die ich immer gerne annahm. Irgendwann habe ich mich dann ganz offiziell bei Learnlight beworben.

Louise: Da ich Sie schon eine Weile kenne, kann ich bestätigen, dass Sie ein absolutes Naturtalent sind! Helfen Sie mir auf die Sprünge: Seit wie vielen Jahren sind Sie nun schon bei uns?

Kathleen: Ich habe vor elf Jahren bei Learnlight angefangen und hatte die Ehre, viele Lernende aus der ganzen Welt zu unterrichten. Manche von ihnen haben mir anschließend von ihren Erfolgen berichtet: dass sie dank ihrer Englischkenntnisse einen Vortrag auf einer Konferenz halten, eine internationale Position übernehmen oder sogar der nächste CEO werden konnten. Das ist wirklich sehr berührend.

LouiseEs überrascht mich nicht zu hören, wie viel Sie bei den Lernenden bewirkt haben. Unser Publikum sollte wissen, dass Sie bei uns bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten haben, darunter den Platinum Trainer Award und den 100 Months Gold Trainer Award, und das sage und schreibe acht Jahren in Folge! Learnlight ist sehr stolz darauf, Sie zu seinem Trainerstab zählen zu können.

Louise: Was an Ihrer Arbeit macht Ihnen in diesem Zusammenhang am meisten Spaß?

Kathleen: Wirklich toll finde ich die Trainingsgruppen (Learnlight Teams und Academy), sie bieten eine Menge Abwechslung. Dass ich Menschen zum gemeinsamen Lernen zusammenbringen kann, gehört für mich zu den erfüllendsten Aspekten meiner Arbeit – außerdem lerne auch ich selbst immer noch etwas von ihnen. Der Mensch wächst durch seine sozialen Kontakte. Es gefällt mir sehr, meine Arbeit als Möglichkeit zu betrachten, Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund zu befähigen, besser zusammenzuarbeiten.

Louise: Was am Learnlight-Training gefällt Ihnen am besten?

Kathleen: Learnlight bietet eine exzellente Technologie und Methodik. Learnlight gelingt es, die Lernenden zur Umsetzung des unerlässlichen Prinzips „Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung“ zu bewegen. Auch die Inhalte sind bei Learnlight sehr gut. Wenn die Lernenden ihre Hausaufgaben machen und das Training aufmerksam verfolgen, können sie die gewünschten Fortschritte erzielen. Ich muss es schließlich wissen – denn als Trainerin kann ich die Plattform selbst zum Sprachenlernen nutzen. Ich lerne mit Learnlight derzeit Griechisch und mache auch tatsächlich Fortschritte. Das ist wirklich toll.

Louise: Haben Sie Tipps für Beschäftigte, die beruflich mit einer Fremdsprache arbeiten?

Kathleen: In Ihrem aktuellen E-Book finden sich einige meiner besten Tipps. Ich rate unter anderem dazu, die Sprache in einem sozialen Umfeld zu üben. Häufig sind wir beim Sprechen einer Fremdsprache nämlich so sehr auf das konzentriert, was wir selbst sagen wollen, dass es uns schwer fällt, dem Gespräch insgesamt zu folgen – es sei denn, man arbeitet daran. Außerdem erkläre ich, wie wichtig es ist, mit Hilfskonstrukten zu arbeiten, damit wir die richtigen Fragen stellen, wenn wir uns nicht sicher sind, worüber gerade gesprochen wird.

Über Learnlights neues E-Book

Learnlight ist einer der führendenr Anbieter von Trainings in den Bereichen Sprachen, interkulturellen und sozialen Kompetenzen. Unser neues E-Book untersucht, warum und inwiefern eine flexible Lernplattform die beste Voraussetzung dafür bietet, dass Unternehmen Kommunikationstrainings für Lernende jeden Hintergrunds und jeden Alters erfolgreich durchführen können. Darüber hinaus finden Sie hier auch weitere Tipps von Kathleen. Vergessen Sie nicht, Ihr Exemplar am besten noch heute herunterzuladen!

Share this article

Neueste Insights

Sind Sie bereit?

Machen Sie mit Ihrem Unternehmen noch heute den ersten Schritt zum transformativen Lernen. Wir freuen uns darauf, Sie auf Ihrer Reise zu begleiten.